Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. - Eisenbahnmuseum Schwarzenberg
  • slider_1.jpg
  • slider_2.jpg
  • slider_3.jpg

Bildergalerie

2023

Abstellungen im Eisenbahnmuseum
Abstellungen im Eisenbahnmuseum
Saisonauftakt im Muldental vor der Kulisse des Schlosses Rochlitz - Foto: TTE
Saisonauftakt im Muldental vor der Kulisse des Schlosses Rochlitz - Foto: TTE
Nach Ankunft unseres Ostersonderzuges in Schwarzenberg (Erzgeb) mussten die Kohlenvorräte der Lok ergänzt werden - Axel Schlenkrich hielt dies im Bild fest.
Nach Ankunft unseres Ostersonderzuges in Schwarzenberg (Erzgeb) mussten die Kohlenvorräte der Lok ergänzt werden - Axel Schlenkrich hielt dies im Bild fest.
Am 09.04.23 dokumentierte Axel Schlenkrich die pünktliche Rückankunft unseres Ostersonderzuges in Schwarzenberg
Am 09.04.23 dokumentierte Axel Schlenkrich die pünktliche Rückankunft unseres Ostersonderzuges in Schwarzenberg
Am 25. Januar 2023 unternahm das Dampflokwerk eine weitere Lastprobefahrt mit der Lok 50 3616. Hans-Georg Preiß beobachtete mit seiner Kamera die Fahrt im Bahnhof Immelborn. Foto: Hans-Georg Preiß
Am 25. Januar 2023 unternahm das Dampflokwerk eine weitere Lastprobefahrt mit der Lok 50 3616. Hans-Georg Preiß beobachtete mit seiner Kamera die Fahrt im Bahnhof Immelborn. Foto: Hans-Georg Preiß
Nach der Probefahrt am 13. Januar 2023 ist die Lokomotive ins Dampflokwerk zurückgekehrt. Foto: Hans-Georg Preiß
Nach der Probefahrt am 13. Januar 2023 ist die Lokomotive ins Dampflokwerk zurückgekehrt. Foto: Hans-Georg Preiß
Hans-Georg Preiß lichtete am 13. Januar 2023 die 50 3616 bei ihrer zweiten Lastprobefahrt in Wasungen ab. Foto: Hans-Georg Preiß
Hans-Georg Preiß lichtete am 13. Januar 2023 die 50 3616 bei ihrer zweiten Lastprobefahrt in Wasungen ab. Foto: Hans-Georg Preiß
Bei der ersten Bewegungsfahrt der in Aufarbeitung befindlichen Lok 50 3616 trieben die neugebauten Zylinder am 5. Januar 2023 erstmals die VSE-Maschine an. Foto: Hans-Georg Preiß
Bei der ersten Bewegungsfahrt der in Aufarbeitung befindlichen Lok 50 3616 trieben die neugebauten Zylinder am 5. Januar 2023 erstmals die VSE-Maschine an. Foto: Hans-Georg Preiß
Steffen Schmidt beobachtete mit seiner Kamera am 3. Januar 2023 Nahe Weißbach die Zuführung weiterer Wagen zur Abstellung im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Steffen Schmidt beobachtete mit seiner Kamera am 3. Januar 2023 Nahe Weißbach die Zuführung weiterer Wagen zur Abstellung im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt

 

2022

261 066 von DB Cargo brachte am 29. Dezember 2022 vorläufig nicht benötigte Wagen des Unternehmens zur Abstellung auf die Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums. Foto: Steffen Schmidt
261 066 von DB Cargo brachte am 29. Dezember 2022 vorläufig nicht benötigte Wagen des Unternehmens zur Abstellung auf die Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums. Foto: Steffen Schmidt
Am 22. Dezember 2022 stand die 50 3616 erstmals seit über fünf Jahren wieder unter Dampf. Foto: Axel Schlenkrich
Am 22. Dezember 2022 stand die 50 3616 erstmals seit über fünf Jahren wieder unter Dampf. Foto: Axel Schlenkrich
Die Beförderung des mittäglichen Nikolauszuges übernahm am 10. Dezember 2022 die Leipziger Dampflok 52 8154. Foto: Thomas Strömsdörfer
Die Beförderung des mittäglichen Nikolauszuges übernahm am 10. Dezember 2022 die Leipziger Dampflok 52 8154. Foto: Thomas Strömsdörfer
Die Glauchauer 35 1097 ergänzt am Abend des 10. Dezember 2022 in Schwarzenberg ihre Wasservorräte Foto: Axel Schlenkrich
Die Glauchauer 35 1097 ergänzt am Abend des 10. Dezember 2022 in Schwarzenberg ihre Wasservorräte Foto: Axel Schlenkrich
Für Rangierarbeiten und zur Schubunterstützung der abendlichen VSE-Lichterfahrt steht die T435.0554 der Firma Railsystems RP GmbH am 10. Dezember 2022 einsatzbereit. Foto: Axel Schlenkrich
Für Rangierarbeiten und zur Schubunterstützung der abendlichen VSE-Lichterfahrt steht die T435.0554 der Firma Railsystems RP GmbH am 10. Dezember 2022 einsatzbereit. Foto: Axel Schlenkrich
Vor der Kulisse der Burg Loket setzt am 3. Dezember 2022 der VSE-Sonderzug, der aus den Triebwagen 772 312, 972 771 und 772 367 der Eisenbahnnostalgie Vogtland gebildet wurde, zum Abstellgleis um. Foto: Thomas Strömsdörfer
Vor der Kulisse der Burg Loket setzt am 3. Dezember 2022 der VSE-Sonderzug, der aus den Triebwagen 772 312, 972 771 und 772 367 der Eisenbahnnostalgie Vogtland gebildet wurde, zum Abstellgleis um. Foto: Thomas Strömsdörfer
Der VSE-Sonderzug, bestehend aus „Ferkeltaxen“ der Eisenbahnnostalgie Vogtland, wartet im Bf Antonsthal den entgegenkommenden Triebwagen 642 234 der DB Erzgebirgsbahn ab. Foto: Thomas Strömsdörfer
Der VSE-Sonderzug, bestehend aus „Ferkeltaxen“ der Eisenbahnnostalgie Vogtland, wartet im Bf Antonsthal den entgegenkommenden Triebwagen 642 234 der DB Erzgebirgsbahn ab. Foto: Thomas Strömsdörfer
Die im Eigentum der Firma Railsystems RP GmbH stehende Diesellok überführte am 25. November 2022 im Auftrag des VSE die ehemals in Schlettau ausgestellte Diesellok V22 nach Wolkenstein zum neuen Standort Zughotel. Foto: Steffen Schmidt
Die im Eigentum der Firma Railsystems RP GmbH stehende Diesellok überführte am 25. November 2022 im Auftrag des VSE die ehemals in Schlettau ausgestellte Diesellok V22 nach Wolkenstein zum neuen Standort Zughotel. Foto: Steffen Schmidt
Die Vertreter des VSE überzeugten sich am 23. November 2022 vom Fortschritt bei der Montage der Dampflok 50 3616. Foto: Thomas Strömsdörfer
Die Vertreter des VSE überzeugten sich am 23. November 2022 vom Fortschritt bei der Montage der Dampflok 50 3616. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 23. November 2022 wartet ein aufgearbeiteter Radsatz der 50 3616 auf seinen Einbau. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 23. November 2022 wartet ein aufgearbeiteter Radsatz der 50 3616 auf seinen Einbau. Foto: Thomas Strömsdörfer
Bei der Bewegungsfahrt am 19. November 2022 ergab sich für Tom Radics dieser Blick aus der Diesellok auf die Dampflok 44 351. Foto: Tom Radics
Bei der Bewegungsfahrt am 19. November 2022 ergab sich für Tom Radics dieser Blick aus der Diesellok auf die Dampflok 44 351. Foto: Tom Radics
Wenn die Veranstalter der Reihe „artmontan Kulturtage“ in den Schwarzenberger Lokschuppen einladen, verwandelt sich das Heizhaus in eine farbenfrohe Bühne. Foto: Axel Schlenkrich
Wenn die Veranstalter der Reihe „artmontan Kulturtage“ in den Schwarzenberger Lokschuppen einladen, verwandelt sich das Heizhaus in eine farbenfrohe Bühne. Foto: Axel Schlenkrich
Hinter Markersbach musste sich die 50er mächtig ins Zeug legen, um den Anstieg zum Viadukt zu bewältigen. Steffen Schmidt hielt die Szene mit seiner Kamera fest. Foto: Steffen Schmidt
Hinter Markersbach musste sich die 50er mächtig ins Zeug legen, um den Anstieg zum Viadukt zu bewältigen. Steffen Schmidt hielt die Szene mit seiner Kamera fest. Foto: Steffen Schmidt
Im Oktober half die Chemnitzer Dampflok 50 3648 vor dem VSE-Museumszug aus und beförderte den Sonderzug der Erzgebirgischen Aussichtsbahn in den Bf Markersbach. Foto: Steffen Schmidt
Im Oktober half die Chemnitzer Dampflok 50 3648 vor dem VSE-Museumszug aus und beförderte den Sonderzug der Erzgebirgischen Aussichtsbahn in den Bf Markersbach. Foto: Steffen Schmidt
Die Lokomotive 159 234 der Gothaer Firma Railsystems RP GmbH pausierte am 18. Oktober 2022 auf der Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg. Anlass des Besuchs waren Holztransporte im Erzgebirge. Foto: Axel Schlenkrich
Die Lokomotive 159 234 der Gothaer Firma Railsystems RP GmbH pausierte am 18. Oktober 2022 auf der Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg. Anlass des Besuchs waren Holztransporte im Erzgebirge. Foto: Axel Schlenkrich
Führungskräfte der DB Netz AG besichtigen am 23. September 2022 auch das vom VSE betreute Stellwerk W3 in Schwarzenberg. Dieses ist bald das letzte seiner Bauart.  Foto: Axel Schlenkrich
Führungskräfte der DB Netz AG besichtigen am 23. September 2022 auch das vom VSE betreute Stellwerk W3 in Schwarzenberg. Dieses ist bald das letzte seiner Bauart. Foto: Axel Schlenkrich
Im Rahmen einer Charterfahrt bereisten Führungskräfte der DB Netz AG am 23. September 2022 die Eisenbahn- und Versuchsstrecke Annaberg-Buchholz Süd - Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Im Rahmen einer Charterfahrt bereisten Führungskräfte der DB Netz AG am 23. September 2022 die Eisenbahn- und Versuchsstrecke Annaberg-Buchholz Süd - Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Der zweite neuangefertigte Zylinder konnte neben dem Bohrwerk in Augenschein genommen werden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Der zweite neuangefertigte Zylinder konnte neben dem Bohrwerk in Augenschein genommen werden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Solche Einblicke in das „Innenleben“ des Dampferzeugers der Lok werden mit Fortschreiten der Arbeiten bald nicht mehr möglich sein. Foto: Thomas Strömsdörfer
Solche Einblicke in das „Innenleben“ des Dampferzeugers der Lok werden mit Fortschreiten der Arbeiten bald nicht mehr möglich sein. Foto: Thomas Strömsdörfer
Gegenüber dem Rahmen waren die Arbeitsfortschritte bei den Kesselarbeiten ausgestellt. Foto: Thomas Strömsdörfer
Gegenüber dem Rahmen waren die Arbeitsfortschritte bei den Kesselarbeiten ausgestellt. Foto: Thomas Strömsdörfer
Im Bohrwerk des DLW Meiningen konnte die Anfertigung eines neuen Zylinders für die Lok 50 3616-5 besichtigt werden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Im Bohrwerk des DLW Meiningen konnte die Anfertigung eines neuen Zylinders für die Lok 50 3616-5 besichtigt werden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Vor dem Lokrahmen nahm der VSE-Infostand Aufstellung. Foto: Thomas Strömsdörfer
Vor dem Lokrahmen nahm der VSE-Infostand Aufstellung. Foto: Thomas Strömsdörfer
Im Rahmen hat der neuangefertigte Rauchkammerträger seinen Platz gefunden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Im Rahmen hat der neuangefertigte Rauchkammerträger seinen Platz gefunden. Foto: Thomas Strömsdörfer
Lok 50 3616-5 als Ausstellungsstück während des Familientages am 3. September 2022 im Dampflokwerk Meiningen. Foto: Thomas Strömsdörfer
Lok 50 3616-5 als Ausstellungsstück während des Familientages am 3. September 2022 im Dampflokwerk Meiningen. Foto: Thomas Strömsdörfer
Die Abendsonne setzte am 13. August 2022 den Sonderzug vor der Kulisse des Scheibenberges mit seiner als „Orgelpfeifen“ bekannten Felsen passend in Szene, als Ronny Preußler den Auslöser seiner Kamera bediente. Foto: Ronny Preußler
Die Abendsonne setzte am 13. August 2022 den Sonderzug vor der Kulisse des Scheibenberges mit seiner als „Orgelpfeifen“ bekannten Felsen passend in Szene, als Ronny Preußler den Auslöser seiner Kamera bediente. Foto: Ronny Preußler
Anlässlich mehrerer Streckenjubiläen verkehrte am 13. August 2022 ein VSE-Sonderzug zum Fest im Bahnhof Cranzahl. Die frisch hauptuntersuchte Diesellok T435.0554 von Railsystems RP GmbH übernahm die Traktion des Zuges. Leider kann das Foto von Ronny
Anlässlich mehrerer Streckenjubiläen verkehrte am 13. August 2022 ein VSE-Sonderzug zum Fest im Bahnhof Cranzahl. Die frisch hauptuntersuchte Diesellok T435.0554 von Railsystems RP GmbH übernahm die Traktion des Zuges. Leider kann das Foto von Ronny
Das am 25. Juli 2022 grundierte Führerhausdach der 44 351 in Wülknitz setzte farbliche Akzente. Tom Radics tauschte Pinsel gegen den Fotoapparat ein und hielt den Arbeitsstand fest. Foto: Tom Radics
Das am 25. Juli 2022 grundierte Führerhausdach der 44 351 in Wülknitz setzte farbliche Akzente. Tom Radics tauschte Pinsel gegen den Fotoapparat ein und hielt den Arbeitsstand fest. Foto: Tom Radics
Auch am 17. Juli 2022 blieb bei den Schienentrabifahrten ab Rochlitz kein Sitzplatz frei – hier im Bahnhof Wechselburg. Foto: Tino Doberenz
Auch am 17. Juli 2022 blieb bei den Schienentrabifahrten ab Rochlitz kein Sitzplatz frei – hier im Bahnhof Wechselburg. Foto: Tino Doberenz
Die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 holte am 7. Juli 2022 einige Museumswagen in Schwarzenberg ab, die im Raum Leipzig zum Einsatz kommen sollten. Foto: Steffen Schmidt
Die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 holte am 7. Juli 2022 einige Museumswagen in Schwarzenberg ab, die im Raum Leipzig zum Einsatz kommen sollten. Foto: Steffen Schmidt
Zum Vergleich ein Foto des alten Aschkastens. Foto: Axel Schlenkrich
Zum Vergleich ein Foto des alten Aschkastens. Foto: Axel Schlenkrich
Der alte Aschkasten der Lok 50 3616-5 befand sich in einem nicht aufarbeitungswürdigen Zustand. Deshalb fertigten die Spezialisten des Werkes diesen neu. Foto: Axel Schlenkrich
Der alte Aschkasten der Lok 50 3616-5 befand sich in einem nicht aufarbeitungswürdigen Zustand. Deshalb fertigten die Spezialisten des Werkes diesen neu. Foto: Axel Schlenkrich
Die Neubauzylinder für die Dampflok 50 3616-5 auf dem Bohrwerk des Dampflokwerkes Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Die Neubauzylinder für die Dampflok 50 3616-5 auf dem Bohrwerk des Dampflokwerkes Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Die Neubauzylinder für die Dampflok 50 3616-5 auf dem Bohrwerk des Dampflokwerkes Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Die Neubauzylinder für die Dampflok 50 3616-5 auf dem Bohrwerk des Dampflokwerkes Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Dem innerbetrieblichen Transport des Lokkessels dient die Schiebebühne des DLW Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Dem innerbetrieblichen Transport des Lokkessels dient die Schiebebühne des DLW Meiningen. Foto: Axel Schlenkrich
Die Arbeiten am Kessel sind schon weit vorangeschritten. Foto: Axel Schlenkrich
Die Arbeiten am Kessel sind schon weit vorangeschritten. Foto: Axel Schlenkrich
Vertreter des VSE überzeugten sich am 20. Juni 2022 vom Fortgang der Arbeiten an der Dampflok 50 3616-5. Foto: Axel Schlenkrich
Vertreter des VSE überzeugten sich am 20. Juni 2022 vom Fortgang der Arbeiten an der Dampflok 50 3616-5. Foto: Axel Schlenkrich
Am 18. Juni 2022 gab sich im Hochzeitswagen des Museums ein Paar das Ja-Wort und bestellte im Anschluss daran neben einem Sektempfang auch gleich noch eine Dampfzugfahrt bis Schlettau und retour. Foto: Steffen Schmidt
Am 18. Juni 2022 gab sich im Hochzeitswagen des Museums ein Paar das Ja-Wort und bestellte im Anschluss daran neben einem Sektempfang auch gleich noch eine Dampfzugfahrt bis Schlettau und retour. Foto: Steffen Schmidt
Zwei Sonderzüge auf einem Bild: Am 18. Juni 2022 folgte dem für eine Geburtstagsfeier gemieteten LVT 772 367-9 ein Dampfzug mit der 50 3648-8. Bei dessen Halt im Bahnhof Markersbach eilt der LVT über das Viadukt. Foto: Steffen Schmidt
Zwei Sonderzüge auf einem Bild: Am 18. Juni 2022 folgte dem für eine Geburtstagsfeier gemieteten LVT 772 367-9 ein Dampfzug mit der 50 3648-8. Bei dessen Halt im Bahnhof Markersbach eilt der LVT über das Viadukt. Foto: Steffen Schmidt
Wenig später rollte der Sonderzug über den auch als „Streichholzbrücke“ bekannten Markersbacher Viadukt. Foto: Steffen Schmidt
Wenig später rollte der Sonderzug über den auch als „Streichholzbrücke“ bekannten Markersbacher Viadukt. Foto: Steffen Schmidt
Am Abend des 11. Juni 2022 war Steffen Schmidt nochmals zu Stelle, als der Sonderzug vor der Kulisse des Scheibenbergs mit seinen markanten Orgelpfeifen seinem Ziel Schwarzenberg entgegenfährt. Foto: Steffen Schmidt
Am Abend des 11. Juni 2022 war Steffen Schmidt nochmals zu Stelle, als der Sonderzug vor der Kulisse des Scheibenbergs mit seinen markanten Orgelpfeifen seinem Ziel Schwarzenberg entgegenfährt. Foto: Steffen Schmidt
Am 11. Juni 2022 organisierte der VSE für die Nickelhütte Aue eine Sonderzugfahrt. Als Zuglok kam 363 678-4 von Railsystems RP GmbH zum Einsatz. Während der Zug im Bahnhof Markersbach pausiert, betätigte Steffen Schmidt den Auslöser seiner Kamera. Fo
Am 11. Juni 2022 organisierte der VSE für die Nickelhütte Aue eine Sonderzugfahrt. Als Zuglok kam 363 678-4 von Railsystems RP GmbH zum Einsatz. Während der Zug im Bahnhof Markersbach pausiert, betätigte Steffen Schmidt den Auslöser seiner Kamera. Fo
Vor dem „Chemnitzer Fernsehturm“ fand am 11. Juni 2022 der VSE-Infostand seinen Platz im Straßenbahnmuseum Chemnitz. Als Hintergrund brachte sich der Tatrawagen 402 farblich passend ein. Foto: Thomas Strömsdörfer
Vor dem „Chemnitzer Fernsehturm“ fand am 11. Juni 2022 der VSE-Infostand seinen Platz im Straßenbahnmuseum Chemnitz. Als Hintergrund brachte sich der Tatrawagen 402 farblich passend ein. Foto: Thomas Strömsdörfer
Im historischen Gemäuer des Lokschuppens konnten die Fahrgäste am Abend des 11. Juni 2022 noch das Tanzbein schwingen. Foto: Axel Schlenkrich
Im historischen Gemäuer des Lokschuppens konnten die Fahrgäste am Abend des 11. Juni 2022 noch das Tanzbein schwingen. Foto: Axel Schlenkrich
Im historischen Gemäuer des Lokschuppens konnten die Fahrgäste am Abend des 11. Juni 2022 noch das Tanzbein schwingen. Foto: Axel Schlenkrich
Im historischen Gemäuer des Lokschuppens konnten die Fahrgäste am Abend des 11. Juni 2022 noch das Tanzbein schwingen. Foto: Axel Schlenkrich
Bei den Pfingstdampftagen im Deutschen Dampflokomotiv Museum Neuenmarkt (DDM) setzte die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 am Abend des 5. Juni 2022 kraftvoll in Bewegung. Foto: Thomas Strömsdörfer
Bei den Pfingstdampftagen im Deutschen Dampflokomotiv Museum Neuenmarkt (DDM) setzte die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 am Abend des 5. Juni 2022 kraftvoll in Bewegung. Foto: Thomas Strömsdörfer
Das linke Exponat hat in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts den Güterverkehr rationalisiert – mit dem rechten übernimmt die DB Cargo jetzt umweltfreundliche Beförderung von Gütern auf der Schiene. Foto: Ralph Mildner
Das linke Exponat hat in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts den Güterverkehr rationalisiert – mit dem rechten übernimmt die DB Cargo jetzt umweltfreundliche Beförderung von Gütern auf der Schiene. Foto: Ralph Mildner
Der historische Triebwagen 772 367-9 der Eisenbahnnostalgie Vogtland übernahm die Fahrgastbeförderung zwischen Bahnhof Schwarzenberg und Museum. Foto: Steffen Schmidt
Der historische Triebwagen 772 367-9 der Eisenbahnnostalgie Vogtland übernahm die Fahrgastbeförderung zwischen Bahnhof Schwarzenberg und Museum. Foto: Steffen Schmidt
DB Cargo präsentierte sich mit den Lokomotiven 185 389-4, 185 077-5 sowie 265 009-1 als modernes und umweltfreundliches Güterverkehrsunternehmen. Foto: Ralph Mildner
DB Cargo präsentierte sich mit den Lokomotiven 185 389-4, 185 077-5 sowie 265 009-1 als modernes und umweltfreundliches Güterverkehrsunternehmen. Foto: Ralph Mildner
Eisenbahnmuseum Schwarzenberg – Der Lo(c)kschuppen im Grünen! Foto: Tim Zolkos sen.
Eisenbahnmuseum Schwarzenberg – Der Lo(c)kschuppen im Grünen! Foto: Tim Zolkos sen.
Dank einer von Tim Zolkos sen. eingesetzten Drohne bot sich am 29. Mai 2022 dieser Überblick über das Festgelände. Foto: Tim Zolkos sen.
Dank einer von Tim Zolkos sen. eingesetzten Drohne bot sich am 29. Mai 2022 dieser Überblick über das Festgelände. Foto: Tim Zolkos sen.
Der Schienentrabi zu Gast im Museum: Zur Freude der Eisenbahntage-Besucher kam das urige Gefährt in Schwarzenberg zum Einsatz. Dennis Forthaus, Vereinsmitglied aus Münster, wendet unter den Augen der Fahrgäste den Trabi für die Rückfahrt. Foto: Axel
Der Schienentrabi zu Gast im Museum: Zur Freude der Eisenbahntage-Besucher kam das urige Gefährt in Schwarzenberg zum Einsatz. Dennis Forthaus, Vereinsmitglied aus Münster, wendet unter den Augen der Fahrgäste den Trabi für die Rückfahrt. Foto: Axel
Am Morgen des 28. Mai 2022 beobachtete Steffen Schmidt die Zuführung weiterer Gastfahrzeuge in der Nähe von Dorfchemnitz. Foto: Steffen Schmidt
Am Morgen des 28. Mai 2022 beobachtete Steffen Schmidt die Zuführung weiterer Gastfahrzeuge in der Nähe von Dorfchemnitz. Foto: Steffen Schmidt
Nach langer coronabedingter Zwangspause nutzten zahlreiche kleine und große Eisenbahnenthusiasten die Eisenbahntage für einen erlebnisreichen Tag im Museum. Foto: Thomas Strömsdörfer
Nach langer coronabedingter Zwangspause nutzten zahlreiche kleine und große Eisenbahnenthusiasten die Eisenbahntage für einen erlebnisreichen Tag im Museum. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am Morgen des 28. Mai 2022 bannte Ralph Mildner die ausgestellten Fahrzeuge auf den Speicherchip seiner Kamera. Foto: Ralph Mildner
Am Morgen des 28. Mai 2022 bannte Ralph Mildner die ausgestellten Fahrzeuge auf den Speicherchip seiner Kamera. Foto: Ralph Mildner
Mit der Diesellok 218 488-5 unternahmen die Mitarbeiter der Gothaer Firma Railsystems RP GmbH sowie die VSE-Mitglieder am Abend des 27. Mai 2022 einen Betriebsausflug nach Thalheim. Foto: Steffen Schmidt
Mit der Diesellok 218 488-5 unternahmen die Mitarbeiter der Gothaer Firma Railsystems RP GmbH sowie die VSE-Mitglieder am Abend des 27. Mai 2022 einen Betriebsausflug nach Thalheim. Foto: Steffen Schmidt
Im Abendlicht hielt Ralph Mildner die Lok 109 073-2 vor Museumsgüterwagen fest. Foto: Ralph Mildner
Im Abendlicht hielt Ralph Mildner die Lok 109 073-2 vor Museumsgüterwagen fest. Foto: Ralph Mildner
Während der Schwarzenberger Eisenbahntage nahmen historische Eisenbahnfahrzeuge vor dem Lokschuppen Aufstellung. Foto: Steffen Schmidt
Während der Schwarzenberger Eisenbahntage nahmen historische Eisenbahnfahrzeuge vor dem Lokschuppen Aufstellung. Foto: Steffen Schmidt
Als Gastfahrzeuge präsentierten sich 155 219-9 von der Firma Maik Ampft Eisenbahndienstleistungen sowie 109 073-2 von TRIANGULA Logisitk GmbH vor dem Stellwerk 3. Foto: Steffen Schmidt
Als Gastfahrzeuge präsentierten sich 155 219-9 von der Firma Maik Ampft Eisenbahndienstleistungen sowie 109 073-2 von TRIANGULA Logisitk GmbH vor dem Stellwerk 3. Foto: Steffen Schmidt
Sichtbares Zeichen des Fortschrittes der Arbeiten an der Dampflok war der im heimatlichen Museum anlässlich der Schwarzenberger Eisenbahntage ausgestellte bereits fertige Tender. Foto: Steffen Schmidt
Sichtbares Zeichen des Fortschrittes der Arbeiten an der Dampflok war der im heimatlichen Museum anlässlich der Schwarzenberger Eisenbahntage ausgestellte bereits fertige Tender. Foto: Steffen Schmidt
Die Dampflok 86 1049-5 als vielbeachteter Star auf der Drehscheibe. Foto: Axel Schlenkrich
Die Dampflok 86 1049-5 als vielbeachteter Star auf der Drehscheibe. Foto: Axel Schlenkrich
Im weiteren Verlauf beobachtete Steffen Schmidt die Fahrt des Zuges unterhalb des Brechpunktes der Strecke. Foto: Steffen Schmidt
Im weiteren Verlauf beobachtete Steffen Schmidt die Fahrt des Zuges unterhalb des Brechpunktes der Strecke. Foto: Steffen Schmidt
Steffen Schmidt fotografierte am 7. Mai 2022 den von der Chemnitzer 50er geführten Eröffnungszug der diesjährigen EAB-Saison in Markersbach. Foto: Steffen Schmidt
Steffen Schmidt fotografierte am 7. Mai 2022 den von der Chemnitzer 50er geführten Eröffnungszug der diesjährigen EAB-Saison in Markersbach. Foto: Steffen Schmidt
Gruppenbild mit Damen und Trabi: Zum Start in die neue Saison lichtete Andreas Wende die Aktiven ab.  Foto: Andreas Wende
Gruppenbild mit Damen und Trabi: Zum Start in die neue Saison lichtete Andreas Wende die Aktiven ab. Foto: Andreas Wende
Am Nachmittag des 16. April 2022 bringt vor historischer Bergbaukulisse die Dampflok 35 1097 den VSE-Museumszug zum Ausgangsort zurück. Foto: Sebastian Illig
Am Nachmittag des 16. April 2022 bringt vor historischer Bergbaukulisse die Dampflok 35 1097 den VSE-Museumszug zum Ausgangsort zurück. Foto: Sebastian Illig
Am 11. April 2022 unterzeichneten die Projektpartner die Vereinbarung zur Weiterführung des touristischen Angebotes Erzgebirgische Aussichtsbahn im Jahre 2022 Foto: Stadtverwaltung Scheibenberg
Am 11. April 2022 unterzeichneten die Projektpartner die Vereinbarung zur Weiterführung des touristischen Angebotes Erzgebirgische Aussichtsbahn im Jahre 2022 Foto: Stadtverwaltung Scheibenberg
Am 22. April 2022 gastierte die Veranstaltungsreihe artmontan ein weiteres Mal im historischen Lokschuppen. Das Duo DomraPiano und die Laser Event Company Eibenstock verzauberten das begeisterte Publikum. Foto: Axel Schlenkrich
Am 22. April 2022 gastierte die Veranstaltungsreihe artmontan ein weiteres Mal im historischen Lokschuppen. Das Duo DomraPiano und die Laser Event Company Eibenstock verzauberten das begeisterte Publikum. Foto: Axel Schlenkrich
Die vereinseigene Diesellok 102 082 übernahm im Museum das Rangiergeschäft vor bzw. nach der Ostersonderzugfahrt. Foto: Axel Schlenkrich
Die vereinseigene Diesellok 102 082 übernahm im Museum das Rangiergeschäft vor bzw. nach der Ostersonderzugfahrt. Foto: Axel Schlenkrich
In Anbetracht der beginnenden Fahrtsaison präsentiert sich das Muldental in frühlinghaftem Gewand. Foto: Thomas Krauß
In Anbetracht der beginnenden Fahrtsaison präsentiert sich das Muldental in frühlinghaftem Gewand. Foto: Thomas Krauß
Im österlich geschmückten Muldental scheint am 26. März 2022 der Schienentrabi nur noch auf den Saisonstart anlässlich der bevorstehenden Feiertage zu warten. Foto: Thomas Krauß
Im österlich geschmückten Muldental scheint am 26. März 2022 der Schienentrabi nur noch auf den Saisonstart anlässlich der bevorstehenden Feiertage zu warten. Foto: Thomas Krauß
Die aufwändigen Reparaturen des Kessels sind mit dessen Grundanstrich abgeschlossen worden. Dieses Bauteil wartet nun auf die Fertigstellung des Rahmens und des Lauf- und Triebwerkes. Foto: Axel Schlenkrich
Die aufwändigen Reparaturen des Kessels sind mit dessen Grundanstrich abgeschlossen worden. Dieses Bauteil wartet nun auf die Fertigstellung des Rahmens und des Lauf- und Triebwerkes. Foto: Axel Schlenkrich
Daneben befindet sich einer der verschlissenen alten Zylinder. Foto: Axel Schlenkrich
Daneben befindet sich einer der verschlissenen alten Zylinder. Foto: Axel Schlenkrich
An diesem Tage konnten sie auch den aktuellen Fortschritt bei der Neuanfertigung der Zylinder begutachten. Foto: Axel Schlenkrich
An diesem Tage konnten sie auch den aktuellen Fortschritt bei der Neuanfertigung der Zylinder begutachten. Foto: Axel Schlenkrich
Am 23. März 2022 überzeugten sich die VSE-Vertreter vom Fortgang der Arbeiten an der vereinseigenen 50 3616 im Dampflokwerk Meiningen Foto: Axel Schlenkrich
Am 23. März 2022 überzeugten sich die VSE-Vertreter vom Fortgang der Arbeiten an der vereinseigenen 50 3616 im Dampflokwerk Meiningen Foto: Axel Schlenkrich
Am 7. Februar 2022 kam die ganz moderne Euro-Dual Diesel-Ellok 2159 234 der Firma Railsystems RP GmbH auf die Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums zur Zwischenabstellung. Sie beförderte einen 420 Meter langen Holzzug. Foto: Axel Schlenkrich
Am 7. Februar 2022 kam die ganz moderne Euro-Dual Diesel-Ellok 2159 234 der Firma Railsystems RP GmbH auf die Anschlussbahn des Eisenbahnmuseums zur Zwischenabstellung. Sie beförderte einen 420 Meter langen Holzzug. Foto: Axel Schlenkrich
Mit Unterstützung des Imprägnierwerks Wülknitz entfernten die Vereinsmitglieder am 17. Januar 2022 die Windleitbleche und stellten somit den historisch korrekten Zustand bei der Deutschen Reichsbahn wieder her. Foto: Frieder Scheibner
Mit Unterstützung des Imprägnierwerks Wülknitz entfernten die Vereinsmitglieder am 17. Januar 2022 die Windleitbleche und stellten somit den historisch korrekten Zustand bei der Deutschen Reichsbahn wieder her. Foto: Frieder Scheibner
Lediglich von 1941 bis ca. 1944 trug die 44 351 große Windleitbleche. Die längste Zeit ihrer aktiven Zeit war sie ganz ohne unterwegs. Foto: Frieder Scheibner
Lediglich von 1941 bis ca. 1944 trug die 44 351 große Windleitbleche. Die längste Zeit ihrer aktiven Zeit war sie ganz ohne unterwegs. Foto: Frieder Scheibner
Dank großzügiger Unterstützung durch die Gothaer Firma Railsystems RP GmbH und den Freistaat Sachsen konnte die Aufarbeitung des Tenders von Lok 50 3616 abgeschlossen werden. Steffen Schmidt hielt am 7. Januar 2022 in Aue die Überführung... Foto: Ste
Dank großzügiger Unterstützung durch die Gothaer Firma Railsystems RP GmbH und den Freistaat Sachsen konnte die Aufarbeitung des Tenders von Lok 50 3616 abgeschlossen werden. Steffen Schmidt hielt am 7. Januar 2022 in Aue die Überführung... Foto: Ste
Im Eisenbahnmuseum angekommen, beobachte Axel Schlenkrich mit seiner Kamera die Rangierarbeiten. Foto: Axel Schlenkrich
Im Eisenbahnmuseum angekommen, beobachte Axel Schlenkrich mit seiner Kamera die Rangierarbeiten. Foto: Axel Schlenkrich

 

2021

Zu den unromantischen, aber notwendigen, Arbeiten zur Sicherung der Befahrbarkeit der Gleisanlagen gehört in dieser Jahreszeit zweifelsohne der Winterdienst. Foto: Axel Schlenkrich
Zu den unromantischen, aber notwendigen, Arbeiten zur Sicherung der Befahrbarkeit der Gleisanlagen gehört in dieser Jahreszeit zweifelsohne der Winterdienst. Foto: Axel Schlenkrich
Nach Aufarbeitung des ersten Tenderdrehgestells der 50er erfolgte die Farbgebung. Foto: WISAG
Nach Aufarbeitung des ersten Tenderdrehgestells der 50er erfolgte die Farbgebung. Foto: WISAG
Nach Aufarbeitung des ersten Tenderdrehgestells der 50er erfolgte die Farbgebung. Foto: WISAG
Nach Aufarbeitung des ersten Tenderdrehgestells der 50er erfolgte die Farbgebung. Foto: WISAG
Am 9. März 2021 überzeugten sich die Vertreter des VSE im Dampflokwerk Meiningen vom Fortgang der Arbeiten am Kessel der vereinseigenen Dampflok 50 3616-5. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 9. März 2021 überzeugten sich die Vertreter des VSE im Dampflokwerk Meiningen vom Fortgang der Arbeiten am Kessel der vereinseigenen Dampflok 50 3616-5. Foto: Thomas Strömsdörfer
Einblicke in das „Innenleben“ des Kessels. Foto: Axel Schlenkrich
Einblicke in das „Innenleben“ des Kessels. Foto: Axel Schlenkrich
Am 9. März 2021 lag im Dampflokwerk Meiningen die alte Feuerbüchse neben dem in Aufarbeitung befindlichen Kessel der Dampflok 50 3616-5. Foto: Axel Schlenkrich
Am 9. März 2021 lag im Dampflokwerk Meiningen die alte Feuerbüchse neben dem in Aufarbeitung befindlichen Kessel der Dampflok 50 3616-5. Foto: Axel Schlenkrich
Im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg wurde der Fußboden am Gleis 4 erneuert. Im Hintergrund steht die Diesellok 118 776-4. Foto: Tim Zolkos sen.
Im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg wurde der Fußboden am Gleis 4 erneuert. Im Hintergrund steht die Diesellok 118 776-4. Foto: Tim Zolkos sen.
Dieser vom „Smart Rail Connectivity Campus“ (SRCC) genutzte Arbeitszugwagen wurde am 29. März 2021 im Eisenbahnmuseum vom VSE gedreht. Foto: Axel Schlenkrich
Dieser vom „Smart Rail Connectivity Campus“ (SRCC) genutzte Arbeitszugwagen wurde am 29. März 2021 im Eisenbahnmuseum vom VSE gedreht. Foto: Axel Schlenkrich
Der Arbeitszug vom „Smart Rail Connectivity Campus“ (SRCC), gezogen von Lok 204 033 der PRESS, pausierte am 29. März 2021 im Museumsgelände. Foto: Axel Schlenkrich
Der Arbeitszug vom „Smart Rail Connectivity Campus“ (SRCC), gezogen von Lok 204 033 der PRESS, pausierte am 29. März 2021 im Museumsgelände. Foto: Axel Schlenkrich
Die Werklok des Imprägnierwerkes Wülknitz gehört zu den ältesten Exemplaren des Typs V10B. LKM lieferte sie im Jahr 1958 mit der Fabriknummer 252031 nach Wülknitz. Im Jahre 2010 abgestellt, soll sie aufgearbeitet in Zukunft von Zeit zu Zeit die Dampf
Die Werklok des Imprägnierwerkes Wülknitz gehört zu den ältesten Exemplaren des Typs V10B. LKM lieferte sie im Jahr 1958 mit der Fabriknummer 252031 nach Wülknitz. Im Jahre 2010 abgestellt, soll sie aufgearbeitet in Zukunft von Zeit zu Zeit die Dampf
Im Rahmen einer Personalschulungsfahrt kam am 29. April 2021 der Triebwagen 650 156 der Länderbahn ins Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Im Rahmen einer Personalschulungsfahrt kam am 29. April 2021 der Triebwagen 650 156 der Länderbahn ins Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Auch in der Saison 2021 verkehren die Schienentrabigespanne bis auf Weiteres mit Corona-Schutz-Trennwänden. Foto: Thomas Krauß
Auch in der Saison 2021 verkehren die Schienentrabigespanne bis auf Weiteres mit Corona-Schutz-Trennwänden. Foto: Thomas Krauß
Am 5. Juni startete die Schienentrabisaison 2021 auf der Muldentalbahn. Mit Blick auf das Schloss Rochlitz bannte Thomas Krauß das coronagerecht hergerichtete Fahrzeug am 6. Juni 2021 auf den Chip.
Am 5. Juni startete die Schienentrabisaison 2021 auf der Muldentalbahn. Mit Blick auf das Schloss Rochlitz bannte Thomas Krauß das coronagerecht hergerichtete Fahrzeug am 6. Juni 2021 auf den Chip.
An der Denkmallok 44 351 fanden in den vergangenen Monaten zahlreiche Erhaltungsarbeiten statt. Trotzdem nagt an mehreren Stellen noch immer der Rost an der 1941 in Hennigsdorf gebauten Maschine. Foto: Tom Radics
An der Denkmallok 44 351 fanden in den vergangenen Monaten zahlreiche Erhaltungsarbeiten statt. Trotzdem nagt an mehreren Stellen noch immer der Rost an der 1941 in Hennigsdorf gebauten Maschine. Foto: Tom Radics
Blick in die Rauchkammer der in Wülknitz aufgestellten Lok 44 351. Foto vom 27. Juni 2021: Tom Radics
Blick in die Rauchkammer der in Wülknitz aufgestellten Lok 44 351. Foto vom 27. Juni 2021: Tom Radics
Am 27. Juni 2021 entstand in Wechselburg die Aufnahme von der Ankunfts- und Abfahrtsstelle der Schienentrabifahrten. Foto: Thomas Krauß
Am 27. Juni 2021 entstand in Wechselburg die Aufnahme von der Ankunfts- und Abfahrtsstelle der Schienentrabifahrten. Foto: Thomas Krauß
Ein durch ein Vereinsmitglied privat erworbener Zweiwegebagger leistet bei den laufenden Gleisbauarbeiten gute Dienste. Foto: Axel Schlenkrich
Ein durch ein Vereinsmitglied privat erworbener Zweiwegebagger leistet bei den laufenden Gleisbauarbeiten gute Dienste. Foto: Axel Schlenkrich
Am 16. Juli 2021 nutzte die PRESS die Infrastruktur des Museums zur Zwischenabstellung ihrer Diesellok 204 011. Foto: Steffen Schmidt
Am 16. Juli 2021 nutzte die PRESS die Infrastruktur des Museums zur Zwischenabstellung ihrer Diesellok 204 011. Foto: Steffen Schmidt
Am 29. Juli 2021 wurde kurzfristig eine mehr als 300 m lange Bettungsreinigungsmaschine der DB-Bahnbaugruppe am Gleis A2 des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg betankt. Foto: Axel Schlenkrich
Am 29. Juli 2021 wurde kurzfristig eine mehr als 300 m lange Bettungsreinigungsmaschine der DB-Bahnbaugruppe am Gleis A2 des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg betankt. Foto: Axel Schlenkrich
Die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 überführte am 29. August zwei VSE-Museumszugwagen von einem auswärtigen Einsatz zurück nach Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Die Glauchauer Dampflok 35 1097-1 überführte am 29. August zwei VSE-Museumszugwagen von einem auswärtigen Einsatz zurück nach Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Eine private Anmietung brachte den LOWA E5-Wagen am 4. September im Rahmen des Sonderzuges der PRESS bis an die Ostsee. Steffen Schmidt lichtete am 5. September die Heimkehr des Wagens ins Museum ab, die 363 040 der PRESS übernahm. Foto: Steffen Schm
Eine private Anmietung brachte den LOWA E5-Wagen am 4. September im Rahmen des Sonderzuges der PRESS bis an die Ostsee. Steffen Schmidt lichtete am 5. September die Heimkehr des Wagens ins Museum ab, die 363 040 der PRESS übernahm. Foto: Steffen Schm
Der z. B. aus zahlreichen Tatort-Folgen bekannte Schauspieler Michael Mendl bekam bei seinem Besuch der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB) am 21. August 2021 auch die Stellwerktechnik des Bahnhofs Schlettau erklärt.  Foto: Axel Schlenkrich
Der z. B. aus zahlreichen Tatort-Folgen bekannte Schauspieler Michael Mendl bekam bei seinem Besuch der Erzgebirgischen Aussichtsbahn (EAB) am 21. August 2021 auch die Stellwerktechnik des Bahnhofs Schlettau erklärt. Foto: Axel Schlenkrich
Ein Blick in die Zukunft des Schienenverkehrs warfen die Fahrgäste des Sonderzuges im Bf. Scheibenberg. Die Firma SRCC informierte über ihre Arbeit.  Foto: Axel Schlenkrich
Ein Blick in die Zukunft des Schienenverkehrs warfen die Fahrgäste des Sonderzuges im Bf. Scheibenberg. Die Firma SRCC informierte über ihre Arbeit. Foto: Axel Schlenkrich
Am 25. August 2021 überzeugten sich die VSE-Vertreter in Brieske vom Stand der Arbeiten am Tender von 50 3616. Foto: Axel Schlenkrich
Am 25. August 2021 überzeugten sich die VSE-Vertreter in Brieske vom Stand der Arbeiten am Tender von 50 3616. Foto: Axel Schlenkrich
Der KL 2001 hat soeben die Schulanfängerin aus dem Bahnhofsgebäude Steudten zu Hause abgeliefert und rollt zum Feierabend zurück nach Rochlitz. Foto: Thomas Krauß
Der KL 2001 hat soeben die Schulanfängerin aus dem Bahnhofsgebäude Steudten zu Hause abgeliefert und rollt zum Feierabend zurück nach Rochlitz. Foto: Thomas Krauß
2021-09-12-tro-img_20210912_151135---vse-souvenir
2021-09-12-tro-img_20210912_151135---vse-souvenir
2021-09-12-tro-img_20210912_164656
2021-09-12-tro-img_20210912_164656
2021-09-12-tro-img_20210912_164823
2021-09-12-tro-img_20210912_164823
Am 12. September 2021 nahm in Wülknitz dieser Lkw aus DDR-Zeiten neben der im Eigentum des VSE befindlichen Dampflokomotive 44 351 Aufstellung.  Foto: Tom Radics
Am 12. September 2021 nahm in Wülknitz dieser Lkw aus DDR-Zeiten neben der im Eigentum des VSE befindlichen Dampflokomotive 44 351 Aufstellung. Foto: Tom Radics
Auch die ehemalige Werklok des Imprägnierwerkes Wülknitz präsentierte sich am Tag des offenen Denkmals 2021 neben der Heizlok des einstigen Oberbauwerks. Am Tender der Dampflok 44 351 sind drei Schautafeln sichtbar.  Foto: Tom Radics
Auch die ehemalige Werklok des Imprägnierwerkes Wülknitz präsentierte sich am Tag des offenen Denkmals 2021 neben der Heizlok des einstigen Oberbauwerks. Am Tender der Dampflok 44 351 sind drei Schautafeln sichtbar. Foto: Tom Radics
Für die Firma Bahnreisen Sutter fuhr am 14. September der LVT 772 367-9 von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg. Auf Wunsch des Bestellers fanden unterwegs mehrere Fotohalte statt, die natürlich auch der Reiseleiter Axel Schlenkrich nutzte, hier am
Für die Firma Bahnreisen Sutter fuhr am 14. September der LVT 772 367-9 von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg. Auf Wunsch des Bestellers fanden unterwegs mehrere Fotohalte statt, die natürlich auch der Reiseleiter Axel Schlenkrich nutzte, hier am
Der Rahmen der Dampflok 50 3616-5 befindet sich im DLW Meiningen in der großen Werkstatthalle, der Rauchkammerträger ist aktuell noch ausgebaut. Foto: Tim Zolkos
Der Rahmen der Dampflok 50 3616-5 befindet sich im DLW Meiningen in der großen Werkstatthalle, der Rauchkammerträger ist aktuell noch ausgebaut. Foto: Tim Zolkos
Als sich Mitglieder des VSE am 22. September 2021 im Dampflokwerk Meiningen vom Stand der Aufarbeitung der vereinseigenen Dampflok 50 3616-5 ein Bild verschafften, lag deren Stangensatz zum Einpassen der Lager bereit.  Foto: Tim Zolkos
Als sich Mitglieder des VSE am 22. September 2021 im Dampflokwerk Meiningen vom Stand der Aufarbeitung der vereinseigenen Dampflok 50 3616-5 ein Bild verschafften, lag deren Stangensatz zum Einpassen der Lager bereit. Foto: Tim Zolkos
Der fast komplette Kessel der VSE-Dampflok 50 3616-5 präsentierte sich am 22. September 2021 in diesem Zustand in der Richthalle des DLW Meiningen.  Foto: Tim Zolkos
Der fast komplette Kessel der VSE-Dampflok 50 3616-5 präsentierte sich am 22. September 2021 in diesem Zustand in der Richthalle des DLW Meiningen. Foto: Tim Zolkos
In der Herbstsonne des 17. Oktober 2021 nahm der Kl 2001 vor Kirche und Schloss Rochlitz Aufstellung. Foto: TTE
In der Herbstsonne des 17. Oktober 2021 nahm der Kl 2001 vor Kirche und Schloss Rochlitz Aufstellung. Foto: TTE
Bei der ersten Rangierfahrt mit dem Dampflok 44 351 seit elf Jahren legten die Mitglieder der Regionalgruppe Wülknitz am 25. Oktober 2021 auch einen Fotohalt ein, ehe die Werklok vom LKM-Typ V10B die Fahrzeuge wieder an ihren alten Standplatz schob.
Bei der ersten Rangierfahrt mit dem Dampflok 44 351 seit elf Jahren legten die Mitglieder der Regionalgruppe Wülknitz am 25. Oktober 2021 auch einen Fotohalt ein, ehe die Werklok vom LKM-Typ V10B die Fahrzeuge wieder an ihren alten Standplatz schob.
HU 50 3616: Vom Stand der Kesselarbeiten überzeugten sich die VSE-Vertreter am 27. Oktober 2021. Foto: Axel Schlenkrich
HU 50 3616: Vom Stand der Kesselarbeiten überzeugten sich die VSE-Vertreter am 27. Oktober 2021. Foto: Axel Schlenkrich
Mehrere VSE-Mitglieder nahmen Ende Oktober 2021 im Dampflokwerk Meiningen an der Kaltwasserdruckprobe des Kessels teil. Foto: Axel Schlenkrich
Mehrere VSE-Mitglieder nahmen Ende Oktober 2021 im Dampflokwerk Meiningen an der Kaltwasserdruckprobe des Kessels teil. Foto: Axel Schlenkrich
HU 50 3616: Undichte Rohre an der Rauchkammerrohrwand sind markiert. Foto: Axel Schlenkrich
HU 50 3616: Undichte Rohre an der Rauchkammerrohrwand sind markiert. Foto: Axel Schlenkrich
Für die Gäste der Konzertreihe „art montan“ pendelte am 13. November 2021 der LVT 772 367-9 zwischen Bahnhof und dem Lokschuppen Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Für die Gäste der Konzertreihe „art montan“ pendelte am 13. November 2021 der LVT 772 367-9 zwischen Bahnhof und dem Lokschuppen Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Der Schwarzenberger Lokschuppen diente Mitte November 2021 wieder als Musikbühne für die Konzerte der Reihe „art montan“. Foto: Axel Schlenkrich
Der Schwarzenberger Lokschuppen diente Mitte November 2021 wieder als Musikbühne für die Konzerte der Reihe „art montan“. Foto: Axel Schlenkrich
Am 7. Dezember war die Firma Weihrich Bau Service mit dem Abriss der alten Baracke im Museumsgelände beschäftigt. Foto: Axel Schlenkrich
Am 7. Dezember war die Firma Weihrich Bau Service mit dem Abriss der alten Baracke im Museumsgelände beschäftigt. Foto: Axel Schlenkrich
Nach Beseitigung der baulichen Überreste kann auf die entstandene Fläche eine neue Eindeckung aufgebracht werden. Danach steht eine Multifunktionsfläche zur Nutzung bereit. Foto: Axel Schlenkrich
Nach Beseitigung der baulichen Überreste kann auf die entstandene Fläche eine neue Eindeckung aufgebracht werden. Danach steht eine Multifunktionsfläche zur Nutzung bereit. Foto: Axel Schlenkrich
Schienentrabi und Winter schließen sich eigentlich aus. Thomas Krauß nutzte am 2. Weihnachtsfeiertag allerdings das schöne Winterwetter für einen Fototermin. Foto: Thomas Krauß
Schienentrabi und Winter schließen sich eigentlich aus. Thomas Krauß nutzte am 2. Weihnachtsfeiertag allerdings das schöne Winterwetter für einen Fototermin. Foto: Thomas Krauß
Gleich zwei Lokomotiven von DB Cargo brachten am 29. Dezember 2021 derzeit nicht benötigte Güterwagen zur Abstellung auf die Anschlussbahn des Vereins. Foto: Axel Schlenkrich.
Gleich zwei Lokomotiven von DB Cargo brachten am 29. Dezember 2021 derzeit nicht benötigte Güterwagen zur Abstellung auf die Anschlussbahn des Vereins. Foto: Axel Schlenkrich.

 

2020

Derweil konnten sich die Vereinsmitglieder vom mäßigen Fortgang der Kesselarbeiten überzeugen. Foto: Thomas Strömsdörfer
Derweil konnten sich die Vereinsmitglieder vom mäßigen Fortgang der Kesselarbeiten überzeugen. Foto: Thomas Strömsdörfer
Von den Zylindern befreit, traten an den dahinterliegenden Bauteilen weitere Schäden zu Tage, die vorher nicht erkennbar waren. Foto: Thomas Strömsdörfer
Von den Zylindern befreit, traten an den dahinterliegenden Bauteilen weitere Schäden zu Tage, die vorher nicht erkennbar waren. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 22. Dezember 2020 brachte DB Cargo weitere Güterwagen zur Zwischenabstellung ins Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Am 22. Dezember 2020 brachte DB Cargo weitere Güterwagen zur Zwischenabstellung ins Eisenbahnmuseum Schwarzenberg. Foto: Axel Schlenkrich
Sogar der ehemalige Ablaufberg wurde in den Rangierbetrieb einbezogen. Foto: Axel Schlenkrich
Sogar der ehemalige Ablaufberg wurde in den Rangierbetrieb einbezogen. Foto: Axel Schlenkrich
Am 7. September 2020 fand im Dampflokwerk Meiningen die gemeinsame Befundung der demontierten Zylinder statt. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 7. September 2020 fand im Dampflokwerk Meiningen die gemeinsame Befundung der demontierten Zylinder statt. Foto: Thomas Strömsdörfer
Am 18. August 2020 fand im Eisenbahnmuseum ein Bürgerstammtisch vom „SRCC Smart Rail Connectivity Campus“ statt. Dabei wurden den Zuhörern die Ziele des Versuchsbetriebes auf der Strecke Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg vorgestellt. Foto: Axel Schle
Am 18. August 2020 fand im Eisenbahnmuseum ein Bürgerstammtisch vom „SRCC Smart Rail Connectivity Campus“ statt. Dabei wurden den Zuhörern die Ziele des Versuchsbetriebes auf der Strecke Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg vorgestellt. Foto: Axel Schle
Um den aktuellen Hygieneanforderungen besser gerecht zu werden, gelangte zum August-Fahrtwochenende ein moderner Triebwagen Baureihe 642 der Erzgebirgsbahn auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn zum Einsatz. Steffen Schmidt fotografierte am 16. August
Um den aktuellen Hygieneanforderungen besser gerecht zu werden, gelangte zum August-Fahrtwochenende ein moderner Triebwagen Baureihe 642 der Erzgebirgsbahn auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn zum Einsatz. Steffen Schmidt fotografierte am 16. August
Für die Produktion des „Erzgebirgskrimis“, ein Drehort war das Empfangsgebäude des Bf Hartenstein, übernahm am 1. Juli 2020 eine Vertreterin der Produktionsfirma einige Museumsexponate als Requisiten. Foto: Sammlung Axel Schlenkrich
Für die Produktion des „Erzgebirgskrimis“, ein Drehort war das Empfangsgebäude des Bf Hartenstein, übernahm am 1. Juli 2020 eine Vertreterin der Produktionsfirma einige Museumsexponate als Requisiten. Foto: Sammlung Axel Schlenkrich
Nach entsprechender Arbeitsschutz- und Coronabelehrung fuhr am 7. Juni 2020 ein Filmteam des MDR mit dem Sänger Ross Antony auf der VSE-Kö 100 537-0. Foto Axel Schlenkrich
Nach entsprechender Arbeitsschutz- und Coronabelehrung fuhr am 7. Juni 2020 ein Filmteam des MDR mit dem Sänger Ross Antony auf der VSE-Kö 100 537-0. Foto Axel Schlenkrich
Gert Mildner bereitet am 6. Juni 2020 den Einbau der neu angefertigten Türrahmen am Speisewagen vor. Foto Tim Zolkos
Gert Mildner bereitet am 6. Juni 2020 den Einbau der neu angefertigten Türrahmen am Speisewagen vor. Foto Tim Zolkos
Beim Gleisbau ist Handarbeit in vielen Fällen unvermeidlich. Am 30. Mai 2020 stellen sich u. a. diese beiden Vereinsmitglieder der körperlich schweren Arbeit und entfernen festgerostete Verschraubungen für den anschließenden Ausbau der ausgedienten H
Beim Gleisbau ist Handarbeit in vielen Fällen unvermeidlich. Am 30. Mai 2020 stellen sich u. a. diese beiden Vereinsmitglieder der körperlich schweren Arbeit und entfernen festgerostete Verschraubungen für den anschließenden Ausbau der ausgedienten H
Unter fachkundiger Anleitung von Dieter Neumann beginnt Tim Zolkos jun. am 29. Mai 2020 mit dem Lösen der Schienenbefestigungen und bereitet den nächsten Gleisbau im Eisenbahnmuseum vor. Foto: Tim Zolkos sen.
Unter fachkundiger Anleitung von Dieter Neumann beginnt Tim Zolkos jun. am 29. Mai 2020 mit dem Lösen der Schienenbefestigungen und bereitet den nächsten Gleisbau im Eisenbahnmuseum vor. Foto: Tim Zolkos sen.
Die zuverlässige Funktion der Weichenantriebe hängt von einer stabilen Stromversorgung ab. Auch dafür sind Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten, wie z.B. der Einbau eines aufgearbeiteten Kabelverteilers am 22. Mai 2020, notwendig. Foto: Ralph Mildn
Die zuverlässige Funktion der Weichenantriebe hängt von einer stabilen Stromversorgung ab. Auch dafür sind Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten, wie z.B. der Einbau eines aufgearbeiteten Kabelverteilers am 22. Mai 2020, notwendig. Foto: Ralph Mildn
Seit einigen Tagen nutzt DB Cargo Gleise des Eisenbahnmuseum zur Abstellung derzeit nicht benötigter Güterwagen. Am 4. Dezember 2020 überführte 294 662-2 die ersten Wagen nach Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Seit einigen Tagen nutzt DB Cargo Gleise des Eisenbahnmuseum zur Abstellung derzeit nicht benötigter Güterwagen. Am 4. Dezember 2020 überführte 294 662-2 die ersten Wagen nach Schwarzenberg. Foto: Steffen Schmidt
Mario Morgner beobachtete mit seiner Kamera am 21. Mai 2020 die Ankunft der Schienentrabis im Bahnhof Wechselburg. Foto: Mario Morgner
Mario Morgner beobachtete mit seiner Kamera am 21. Mai 2020 die Ankunft der Schienentrabis im Bahnhof Wechselburg. Foto: Mario Morgner
Die 346 020-3 der PRESS ist für den Versuchsbetrieb SRCC mit einem Georadar zu Untersuchung des Gleisuntergrundes ausgestattet. Am 28. April 2020 nutzt sie die Drehscheibe des Eisenbahnmuseums. Foto: Axel Schlenkrich
Die 346 020-3 der PRESS ist für den Versuchsbetrieb SRCC mit einem Georadar zu Untersuchung des Gleisuntergrundes ausgestattet. Am 28. April 2020 nutzt sie die Drehscheibe des Eisenbahnmuseums. Foto: Axel Schlenkrich
Am 11. Dezember 2020 brachte 261 089-7 weitere Güterwagen zur Abstellung nach Schwarzenberg. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten dabei auch die Vereinsfreunde, die das Stellwerk W3 des VSE besetzten. Foto: Axel Schlenkrich
Am 11. Dezember 2020 brachte 261 089-7 weitere Güterwagen zur Abstellung nach Schwarzenberg. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten dabei auch die Vereinsfreunde, die das Stellwerk W3 des VSE besetzten. Foto: Axel Schlenkrich
Ohne Unterstützung der Firma Railsystems RP GmbH undenkbar: Die Firma WISAG Produktionsservice GmbH vermeldete am 15. April 2020 die Fertigstellung der Tenderaufbauten für die Dampflok 50 3616. Foto: WISAG Produktionsservice GmbH
Ohne Unterstützung der Firma Railsystems RP GmbH undenkbar: Die Firma WISAG Produktionsservice GmbH vermeldete am 15. April 2020 die Fertigstellung der Tenderaufbauten für die Dampflok 50 3616. Foto: WISAG Produktionsservice GmbH
Mitglieder des Fördervereins Muldentalbahn fällten im November neben dem Wechselburger Stellwerk W1 Fichten. Die trockene Witterung der vergangenen Jahre setzte den Bäumen derart zu, dass deren Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war. Foto: TTE
Mitglieder des Fördervereins Muldentalbahn fällten im November neben dem Wechselburger Stellwerk W1 Fichten. Die trockene Witterung der vergangenen Jahre setzte den Bäumen derart zu, dass deren Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war. Foto: TTE
Am 9. April 2020 brachte die Diesellok 291 034 der Firma Railsystems RP GmbH den VSE-Speisewagen von Brieske nach Schwarzenberg zurück. Foto: Axel Schlenkrich
Am 9. April 2020 brachte die Diesellok 291 034 der Firma Railsystems RP GmbH den VSE-Speisewagen von Brieske nach Schwarzenberg zurück. Foto: Axel Schlenkrich
Am 26. Oktober 2020 beobachtete Steffen Schmidt mit seiner Kamera das Anheizen der Lok 86 744 für die Rücküberführung. Foto: Steffen Schmidt
Am 26. Oktober 2020 beobachtete Steffen Schmidt mit seiner Kamera das Anheizen der Lok 86 744 für die Rücküberführung. Foto: Steffen Schmidt
Am 22. März 2020 warten die Schienentrabis in Rochlitz auf den Saisonstart. Foto: Thomas Krauß
Am 22. März 2020 warten die Schienentrabis in Rochlitz auf den Saisonstart. Foto: Thomas Krauß
Zwischen den vereinseigenen Fahrzeugen hat die Lok 86 744 der PRESS kurzzeitig im Lokschuppen ein Quartier gefunden. Bereits nach Schwarzenberg überführt war sie für das coronabedingt abgesagte Oktoberfahrtwochenende der Erzgebirgischen Aussichtsbahn
Zwischen den vereinseigenen Fahrzeugen hat die Lok 86 744 der PRESS kurzzeitig im Lokschuppen ein Quartier gefunden. Bereits nach Schwarzenberg überführt war sie für das coronabedingt abgesagte Oktoberfahrtwochenende der Erzgebirgischen Aussichtsbahn
Im Rahmen dieser Veranstaltung illuminierte der Lasershowmeister Enrico Oswald aus Eibenstock mit seiner „Laser Event Company“ Bühne und historisches Gemäuer in mannigfaltigen Farben und Formen. Foto: Axel Schlenkrich
Im Rahmen dieser Veranstaltung illuminierte der Lasershowmeister Enrico Oswald aus Eibenstock mit seiner „Laser Event Company“ Bühne und historisches Gemäuer in mannigfaltigen Farben und Formen. Foto: Axel Schlenkrich
Nach dem Auskoffern des Schotters und der Entfernung der alten Holzschwellen erfolgt am 21. März 2020 das Einfädeln der Betonschwellen zwischen die in ihrer Lage unveränderten Schienen. Foto: Ecki Schwenzer
Nach dem Auskoffern des Schotters und der Entfernung der alten Holzschwellen erfolgt am 21. März 2020 das Einfädeln der Betonschwellen zwischen die in ihrer Lage unveränderten Schienen. Foto: Ecki Schwenzer
Die museumseigene Diesellok 102 082-5 übernahm während der alljährlichen Wagenfristung am 14. März 2020 den Verschub der Museumswagen. Foto: Tom Radics
Die museumseigene Diesellok 102 082-5 übernahm während der alljährlichen Wagenfristung am 14. März 2020 den Verschub der Museumswagen. Foto: Tom Radics
Am 26. September 2020 nutzte der kulT(o)ur-Betrieb des Erzgebirgskreises den historischen Lokschuppen für seine Veranstaltungsreihe „art montan“. Foto: Axel Schlenkrich
Am 26. September 2020 nutzte der kulT(o)ur-Betrieb des Erzgebirgskreises den historischen Lokschuppen für seine Veranstaltungsreihe „art montan“. Foto: Axel Schlenkrich
218 466 von der Firma Railsystems RP brachte am 8. März den Speisewagen des VSE-Museumszuges von Schwarzenberg nach Brieske. Im Rahmen der anstehenden Untersuchung ist bei der Firma WISAG GmbH ein Tausch der Achsen geplant.  Foto: Steffen Schmidt
218 466 von der Firma Railsystems RP brachte am 8. März den Speisewagen des VSE-Museumszuges von Schwarzenberg nach Brieske. Im Rahmen der anstehenden Untersuchung ist bei der Firma WISAG GmbH ein Tausch der Achsen geplant. Foto: Steffen Schmidt
Weitere verschlissene Holzschwellen werden im September 2020 gegen altbrauchbare Betonschwellen getauscht. Foto: Axel Schlenkrich
Weitere verschlissene Holzschwellen werden im September 2020 gegen altbrauchbare Betonschwellen getauscht. Foto: Axel Schlenkrich
Der LVT 772 312 von Eisenbahnnostalgie Vogtland brachte am 29.02.2020 eine Reisegruppe von Schwarzenberg nach Altenburg. Die Fahrgäste besuchten die dortige Brauerei und ihr sehenswertes Museum.  Foto: Steffen Schmidt
Der LVT 772 312 von Eisenbahnnostalgie Vogtland brachte am 29.02.2020 eine Reisegruppe von Schwarzenberg nach Altenburg. Die Fahrgäste besuchten die dortige Brauerei und ihr sehenswertes Museum. Foto: Steffen Schmidt
Der aufgearbeitete Kessel noch ohne innere Bauteile mit freiem Durchblick von der Rauchkammer zur Feuertür. Foto: Thomas Strömsdörfer
Der aufgearbeitete Kessel noch ohne innere Bauteile mit freiem Durchblick von der Rauchkammer zur Feuertür. Foto: Thomas Strömsdörfer

 

2019

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4
Bild 5
Bild 5
Bild 6
Bild 6
Bild 7
Bild 7
Bild 8
Bild 8
Bild 9
Bild 9
Bild 10
Bild 10
Bild 11
Bild 11
Bild 12
Bild 12
Bild 13
Bild 13
Bild 14
Bild 14
Bild 15
Bild 15
Bild 16
Bild 16
Bild 17
Bild 17
Bild 18
Bild 18
Bild 19
Bild 19
Bild 20
Bild 20
Bild 21
Bild 21
Bild 22
Bild 22
Bild 23
Bild 23
Bild 24
Bild 24
Bild 25
Bild 25
Bild 26
Bild 26
Bild 27
Bild 27
bild28
bild28
Im Bf Chodov setzt die Lokomotive des Museumszug an das andere Zugende um. (Bildquelle: TSD)
Im Bf Chodov setzt die Lokomotive des Museumszug an das andere Zugende um. (Bildquelle: TSD)
Am Nachmittag steht der VSE-Museumszug im Bahnhof Lužná u Rakovníka zur Rückfahrt bereit. (Bildquelle: TSD)
Am Nachmittag steht der VSE-Museumszug im Bahnhof Lužná u Rakovníka zur Rückfahrt bereit. (Bildquelle: TSD)
Im Bahnhofsgelände und angrenzendem Museumsgelände gab es historische und moderne Eisenbahnen zu entdecken. Im Museum haben die Dampfloks 310.072 und 354.195 vor dem Lokschuppen Aufstellung genommen. (Bildquelle: TSD)
Im Bahnhofsgelände und angrenzendem Museumsgelände gab es historische und moderne Eisenbahnen zu entdecken. Im Museum haben die Dampfloks 310.072 und 354.195 vor dem Lokschuppen Aufstellung genommen. (Bildquelle: TSD)
Bei Ankunft im Bahnhof Lužná u Rakovníka kam der VSE-Zug neben dem Dampftriebwagen des National-Technischen Museums zu stehen. Dieses einmalige Museumsexponat, Baujahr 1904, ist seit dem Jahre 2006 wieder betriebsfähig. (Bildquelle: TSD)
Bei Ankunft im Bahnhof Lužná u Rakovníka kam der VSE-Zug neben dem Dampftriebwagen des National-Technischen Museums zu stehen. Dieses einmalige Museumsexponat, Baujahr 1904, ist seit dem Jahre 2006 wieder betriebsfähig. (Bildquelle: TSD)
Am Morgen des 21. September 2019 legte der VSE-Sonderzug eine Pause im Bf Chodov ein. (Bildquelle: TSD)
Am Morgen des 21. September 2019 legte der VSE-Sonderzug eine Pause im Bf Chodov ein. (Bildquelle: TSD)
Der Verein warb natürlich nicht nur für seine zahlreichen Angebote, sondern auch für einen Abstecher in die ”Perle des Erzgebirges”. (Bildquelle TSD)
Der Verein warb natürlich nicht nur für seine zahlreichen Angebote, sondern auch für einen Abstecher in die ”Perle des Erzgebirges”. (Bildquelle TSD)
Gern informierte Mike Venus über die Souvenirangebote des Vereins, so zum Beispiel über die Modellfahrzeuge des ”Schienentrabis”. Das Original lädt zwischen Rochlitz und Penig zur Mitfahrt ein. (Bildquelle TSD)
Gern informierte Mike Venus über die Souvenirangebote des Vereins, so zum Beispiel über die Modellfahrzeuge des ”Schienentrabis”. Das Original lädt zwischen Rochlitz und Penig zur Mitfahrt ein. (Bildquelle TSD)

 

Auch einen Besuch wert

Erzgebirgische Aussichtsbahn
Informationen zum Sonderverkehr auf der Eisenbahnstrecke Schwarzenberg - Annaberg-Buchholz
» www.erzgebirgische-aussichtsbahn.de

Dampfbahn-Route Sachsen
Die Dampfbahn-Route Sachsen ist das "Kursbuch" durch das Dampfbahn-Land Sachsen, von Leipzig nach Zittau, vom Fichtelberg zum Lößnitzgrund oder von Schloss Wermsdorf zur Festung Königstein.
» www.dampfbahn-route.de