• Für alle, die uns eine Spende zukommen lassen möchten, aber denen Überweisung oder der Besuch des Museums zu umständlich ist, haben wir jetzt auch die Möglichkeit per Paypal vorbereitet
  • Bald ist erster Advent und die Vorweihnachtszeit beginnt. Wir finden, dies ist ein guter Anlass um auf die Rubrik Erzgebirgische Volkskunst in unserem Souvenirangebot hinzuweisen.
  • Für unsere Sonderzüge nach Loket am 03.12. und die Nikolaus- und Lichtlfahrten am 10.12. können noch Fahrkarten bestellt werden, weitere Informationen dazu finden Sie auf der Terminseite und alle Informationen zur Bestellung wie zum Beispiel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! finden Sie in der rechten Seitenleiste.

Außergewöhnlich illuminiert präsentiert sich der Schwarzenberger Lokschuppen dieser Tage. Hier laufen die letzten Vorbereitungsarbeiten für das Programm "Heiße Töne & wippenden Füße" aus der artmontan-Veranstaltungsreihe des kul(T)our-Betriebes des Erzgebirgskreises. In diesem Rahmen durften wir bereits mehrfach Gastgeber für Konzertveranstaltungen sein.

Um die vorhandenen Parkmöglichkeiten am Bahnhof zu nutzen, führen wir einen Zubringerverkehr mit Triebwagen von und zum Bahnhof Schwarzenberg/Erzgeb. durch. Die Veranstaltungen finden bis Samstag den 12.11.22 statt. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Programmübersicht von artmontan, dort besteht auch die Möglichkeit Tickets zu buchen.

Alternativ können Sie unter der Telefonnummer 03771 277-1601 Karten für die Konzerte buchen. Und auch für das nächste Jahr sind bereits Konzerte dieser Reihe geplant und auf der oben verlinkten Programmübersicht nachlesbar.

Wir wünschen allen Besuchern einen schönen Konzertabend im Eisenbahnmuseum!

Zu den Fahrten am 10.12. haben wir jetzt weitere Informationen auf die Terminseite gestellt. Für diese und auch die Fahrt nach Loket am 03.12. können Sie Fahrkarten bestellen - die Kontaktdaten dazu finden Sie in der rechten Seitenleiste, wir freuen uns auf Ihre Mail oder Ihren Anruf!

Am 29.10.2017 trat unsere Dampflok 50 3616 ihre Reise zur fälligen Hauptuntersuchung im Dampflokwerk Meiningen an. Die ersten Terminaufstellungen sahen eine Fertigstellung in der 2. Jahreshälfte 2018 vor - wir gingen in unseren Planungen davon aus dass es bei diesem Termin nicht bleiben würde, waren uns aber gewiss, dass die Lok ihren "80. Geburtstag" im September 2020 in Betrieb und frischem Glanz erleben würde.
 
Überführung 50 3616 in Marksuhl
Auf der Fahrt nach Meiningen nutzte Tim Zolkos einen Halt in Marksuhl um die Überführung im Bild festzuhalten.
 
 
Heute sind es 5 Jahre die seither vergangen sind - und während eine Pandemie den Menschen zu schaffen machte, wurde auch an der Lok die eine oder andere bisher verborgen gebliebene Krankheit offenbar, die jeweils nicht nur die bis dahin aufgestellten Zeit- sondern auch die Finanzpläne zunächst jeweils hinfällig machten.
 
Sehr oft werden wir gefragt, wann 50 3616 wieder vor Sonderzügen auf Reisen gehen wird - und mit der Erfahrung der letzten Jahre sind wir zurückhaltender geworden, auf diese Frage eine Antwort zu geben. Der aktuelle Statusbericht aus dem Werk Meiningen geht davon aus, dass die Lok noch in diesem Jahr erstmals wieder unter Dampf stehen soll. Somit hoffen wir also weiterhin, im nächsten Frühjahr mit Ihnen - und mit 50 3616 wieder auf Reisen gehen zu können. Unsere betreuenden Vereinsmitglieder haben bei Ihren zahlreichen Besuchen im Werk den Arbeitsstand dokumentiert - mit einer Auswahl an Bildern lassen wir Sie in unserer Galerie jeweils virtuell an den Arbeiten teilnehmen.
 
Was wir jedoch bereits jetzt mit Sicherheit sagen können - ohne die großartige Unterstützung die wir bei diesem Projekt erhalten haben, wäre die Hauptuntersuchung der Lok nicht möglich gewesen. Besonders hervorzuheben ist hier das finanzielle Engagement der Firma Railsystems RP aus Gotha und der Förderung durch den Freistaat Sachsen vertreten durch das Landesamt für Denkmalpflege. Aber auch jede der zahlreichen Einzelspenden hilft uns weiter auf dem Weg zum Ziel.
 
Nicht nur der Umfang der vorgesehenen Arbeiten, sondern auch alle Kosten sind gegenüber der Planung im Jahr 2017 erheblich gestiegen. Daher sind wir auch weiterhin auf jede Form der Unterstützung angewiesen! Hier erfahren Sie wie Sie uns durch eine Spende helfen können - und auch wenn Sie in unserem Souvenirangebot die eine oder andere Geschenkidee fürs Weihnachtsfest (oder für sich selbst) erwerben, bringt uns dies näher an das Ziel, dass in Schwarzenberg/Erzgeb. wieder eine betriebsfähige Dampflokomotive stationiert sein wird.
 
Letzte Zugfahrt 503616 2017
Die vor ihrem Fristablauf am 16.04.2017 letzte Zugfahrt führte die Lok am 14.04.2017 nach Johanngeorgenstadt, Axel Schlenkrich hielt sie auf dieser Fahrt nahe der Ortslage Erla im Bild fest.

Am Wochenende 15./16.10.2022 sind die Züge der Erzgebirgischen Aussichtsbahn unterwegs. Da unsere vereinseigene Dampflokomotive 50 3616 noch immer im Werk Meiningen zur Hauptuntersuchung weilt, helfen uns die Kollegen des Sächsischen Eisenbahnmuseum e. V. in Chemnitz Hilbersdorf mit der Lok 50 3648 aus.

Die Züge der Erzgebirgischen Aussichtsbahn fahren in Schwarzenberg um 09:10 und 14:10 Uhr ab und treten die Rückreise in Annaberg-Buchholz unt. Bf. jeweils um 11:10 und 16:10 wieder an. Weitere Informationen und eine vollständige Fahrplantabelle finden Sie auf der Homepage der Erzgebirgischen Aussichtsbahn.

Sollten Sie sich spontan für eine Mitfahrt entscheiden, können Sie die Fahrkarten nach dem Zustieg bei unserem Zugpersonal erwerben.

Wir wünschen allen Mitreisenden eine schöne Fahrt durch den hoffentlich goldenen Herbst und allen Fotografen an der Strecke gelungene Fotos.

 

Vielen Dank an Steffen Schmidt für die Zusendung des Fotos von 50 3648 unterwegs mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn in der Ortslage Markersbach am 15.10.2022.

Für den 24. September 2022 planten die Mitglieder des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde e. V. eine Sonderzugfahrt von Schwarzenberg in die „Heimliche Hauptstadt des Bieres“ nach Kulmbach.

Bei einer vorangegangenen Veranstaltung kam es leider zu einem Schaden an einem Museumswagen. Die Suche nach Reparaturkapazitäten bzw. Beschaffung von Ersatzteilen gestaltet sich, wie derzeit in so vielen Bereichen, auch für die Vereinsmitglieder als schwierig. Die Reparatur kann vsl. erst im Oktober 2022 erfolgen.

Aus diesem Grunde müssen die Vereinsmitglieder die für den 24. September geplante Veranstaltung leider absagen.

Für die folgenden Fahrten laufen derzeit die Planungen, so dass in den kommenden Wochen nähere Information dazu bekanntgegeben werden können:

22. Oktober Terminänderung - neuer Termin wird noch bekannt gegegen - „Altenburger Bierexpress“
Sonderzug von Schwarzenberg über Aue, Hartenstein, Zwickau nach Altenburg mit Brauereibesichtigung.

3. Dezember - „Weihnachtliches Loket (Elbogen)“
Sonderzug von Schwarzenberg über Aue, Zwickau, Falkenstein, Kraslice und Sokolov nach Loket (Elbogen) mit Besuch der weihnachtlich geschmückten Altstadt.

10. Dezember - Nikolaus- und Lichterfahrten durchs weihnachtliche Erzgebirge
Sonderzüge von Schwarzenberg nach Schlettau.
Unterwegs besucht der Nikolaus die kleinen Fahrgäste.

Die Fertigstellung der Dampflok 50 3616 ist seitens des Dampflokwerkes Meiningen zur Zeit auf Ende November verschoben. Deshalb sind die Vereinsmitglieder für eine Durchführung ihrer geplanten Sonderzugfahrten auf Lokomotiven oder Triebwagen anderer Vereine bzw. Partner angewiesen.

 

Sonderzüge zum Eisenbahn-Sommer im Erzgebirge

Schwarzenberg - Markersbach - Schlettau - Annaberg-Buchholz - Cranzahl

Mehr Informationen unter » Termine

 

Copyright © 2022 VSE - Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top