Die erfreulicherweise stetig sinkenden Inzidenzwerte im Erzgebirgskreis ermöglichen nun ab sofort auch wieder die Öffnung des Eisenbahnmuseums Schwarzenberg für Besucher.

Wer in die Welt der historischen Eisenbahnen eintauchen möchte, benötigt bis auf weiteres eine rechtzeitige telefonische Voranmeldung. Der Geschäftsführer des Vereins, Herr Axel Schlenkrich, nimmt die Buchungen unter seiner Telefonnummer 0160 97464686 gerne entgegen.

Entsprechend der aktuellen Corona-Schutz-Vorschriften benötigen alle Besucher einen Nachweis, dass sie genesen oder geheilt sind. Andernfalls muss ein tagesaktueller negativer Schnelltest vorgelegt werden. Wer über noch keinen verfügt, kann sich im Schwarzenberger Testzentrum in der Ritter-Georg-Halle testen lassen. Diese Stelle befindet sich in der Nachbarschaft des Museums. Informationen zum Testzentrum hält die Stadt Schwarzenberg unter www.schwarzenberg.de bereit.

Im Museum selbst werden die Kontaktdaten der Besucher für eine eventuelle Nachverfolgung erhoben. Diese werden nach vier Wochen datenschutzgerecht gelöscht. Unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln steht einem erlebnisreichen Museumsbesuch nichts mehr im Wege.

Die Vereinsmitglieder freuen sich, dass sie ab sofort wieder Gäste im Museum begrüßen dürfen!

Trotz Bemühungen aller hält das Virus das Leben weiterhin fest in seinem Griff. Anhaltend hohe Inzidenzwerte im Erzgebirgskreis und die aktuell gültige Rechtslage lassen die sichere Durchführung der für den 13. bis 16. Mai geplanten „Schwarzenberger Eisenbahntage“ unmöglich erscheinen. So mussten sich die Vereinsmitglieder in dieser Woche zur neuerlichen Absage des traditionellen Festes rund um den historischen Schwarzenberger Lokschuppen entscheiden. Ebenso entfällt pandemiebedingt auch die Schnupperfahrt am 15. Mai.

Die seit diesen Tagen gültige Rechtslage schließt auch die angedachte Museumsöffnung nach Buchung eines Zeitfensters bis auf weiteres aus.

Die Mitglieder des VSE hoffen auf das Verständnis der Gäste! Bis zum hoffentlich baldigen Wiedersehen wünschen die Vereinsmitglieder: Bleiben Sie gesund und munter!

Für alle Freunde des Vereins, die trotzdem die ehrenamtliche Arbeit unterstützen wollen, besteht die Möglichkeit zum Erwerb einer (oder gerne auch mehrerer) symbolischer Eintrittskarten durch Überweisung von jeweils 5,00 Euro auf das Spendenkonto des Vereins:

Bank: Volksbank Chemnitz e.G.
IBAN: DE91 8709 6214 0012 6138 06
BIC: GENODEF1CH1
Kennwort: „Meine Eintrittskarte Schwarzenberger Eisenbahntage"

Übrigens, auch der Einkauf von Souvenirs unterstützt den Verein:
https://www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de/index.php/shop

Wegen der aktuellen Corona-Lage haben sich die Organisatoren der Dampfzugfahrten vom 22. bis 24. Mai 2021 auf der Eisenbahnstrecke Schiefe Ebene entschließen müssen, diese traditionelle Veranstaltung ebenfalls absagen zu müssen.

 

Eigentlich wollten die Vereinsmitglieder am 4. April 2021 in die neue Fahrtsaison starten. Das gegenwärtige Pandemiegeschehen lässt jedoch keine sichere Planung und Durchführung zu.

So hat sich der Verein zur Absage der Veranstaltung entschlossen. Abgesehen davon, dass sich die Mitglieder auf den österlichen Ausflug mit ihren Gästen gefreut haben, fehlen natürlich die geplanten Einnahmen bei der Finanzierung der Hauptuntersuchung der vereinseigenen Dampflok 50 3616 im Dampflokwerk Meiningen. Die Spendenaktion dafür läuft weiter, Informationen dazu sind erhältlich unter: https://www.vse-eisenbahnmuseum-schwarzenberg.de/index.php/spenden

Der Gesundheitsschutz der Fahrgäste liegt jedoch dem Verein genauso am Herzen, wie auch der Schutz der Vereinsmitglieder.

Der Verein bedankt sich im Voraus für das entgegengebrachte Verständnis.

Bis dahin wünschen die Vereinsmitglieder: Bleiben Sie gesund und munter!

 

Zu den unromantischen, aber notwendigen, Arbeiten zur Sicherung der Befahrbarkeit der Gleisanlagen gehört in dieser Jahreszeit zweifelsohne der Winterdienst.

Eine Aufnahme dazu neu in unserer » Galerie

 

Copyright © 2021 VSE - Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Back to Top